down AfD BW | Kreisverband Bodenseekreis

Bauunternehmer Bernhard Straßer und die AfD im Bodenseekreis arbeiten zusammen an einer Lösung gegen die Massenmigration

KV-BODENSEE - 11.12.2023

Die AfD im Bodenseekreis nimmt den Standpunktwechsel des Bauunternehmers Bernhard Straßer erfreut zur Kenntnis. Er hatte dem Landkreis seine Markthalle als Migrantenunterkunft überlassen, äußert nun aber im Gespräch mit der AfD Kritik an der Masseneinwanderung: „So wie es in letzter Zeit war, kann es zukünftig auch nicht sein.“ Die Ansicht, dass „wir diese Massen von Flüchtlingen nicht mehr aushalten“, sei nicht ganz verkehrt. Statt weiteren Zuzug von Fremden zu unterstützen, will er fortan lieber Hilfe in deren Herkunftsländern vor Ort leisten und damit den Migrationsdruck nehmen. Diese Ankündigung hat sowohl von Seiten der AfD-Versammlung als auch von Seiten der Gegenversammlung großen Applaus bekommen.

Das konkret vorgeschlagene Projekt, die Berufsausbildung von Jugendlichen in Nigeria zu fördern, bezeichnete Straßer als das „verbindende Elemet“ und meinte: „Auf dieser Basis können wir zusammenarbeiten.“ Das sieht Detlev Gallandt, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes, ebenso. Er fördert seit 27 Jahren die erfolgreiche Arbeit eines Waisenhauses mit angeschlossener dreigliedriger Schule in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Gallandt hat das Haus während dieser Zeit mehrmals besucht und meint: "Ich helfe gerne direkt vor Ort, weil ich dann weiß, dass meine Hilfe in vertrauenswürdige Hände kommt und ihre bestmögliche Wirkung entfaltet."

Thorsten Peters von der AfD in Überlingen stimmt ebenfalls zu: „Das ist die einzige Lösung, wie man Hilfe leisten kann.“ Schon in seiner Rede bei der Auftaktkundgebung verwarf er die oft angeführte „humanitäre Verpflichtung" zur Masseneinwanderung und sagte: „Hilfe kann nur vor Ort erfolgen. Mit den Geldern, die wir für einen Migranten hier in Deutschland ausgeben für Unterkunft, Nahrung, Kleidung, Integration, Sprachkurs, Unterhaltung und so weiter – mit diesen Geldern für einen Migranten in Deutschland könnte locker zwanzig notleidenden Menschen in dessen Heimatland geholfen werden.“

Peters sicherte Straßer deshalb auch gleich zu, dass dieser mit seinem neuen Kurs auf die Unterstützung der AfD zählen kann. Dabei verwies er auf das Kommunalwahlprogramm der AfD im Bodenseekreis, das ein kommunales Remigrationskonzept enthalten wird. Dieses Konzept sieht vor, den Rückkehrern Ausbildungs- und Arbeitsplätze im Heimatland zu vermitteln. Eine knappe Zusammenfassung findet sich bereits auf dem Demo-Flugblatt. Zukünftige Kreis- und Gemeinderäte der AfD werden dazu gerne auf Straßers Projekt in Nigeria zurückgreifen, das die baldige Remigration jugendlicher Nigerianer erleichtern wird.

Die AfD im Bodenseekreis wird das Projekt bei ihren Mitgliedern bewerben. Die Spenden gehen direkt an Alexandra Jelitte, welche die Berufsschule in Nigeria federführend betreibt.

Das Gespräch zwischen Peters und Straßer ist von der stattzeitung.org aufgezeichnet worden und kann im Artikel Hilfe für Migranten oder Rache am Bürgermeister? angesehen werden.

Handschlag auf die Zusammenarbeit

Handschlag auf die Zusammenarbeit. Von links: Thorsten Peters (AfD), Bernhard Straßer (Bauunternehmer), Alexandra Jelitte - von Ow (Schlosserei Hasenfratz in Grünwangen, leitet das Projekt der Gewerbeschule in Nigeria), weitere Demoteilnehmerin

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Fachlicher Austausch beim landwirtschaftlichen Symposium

calendar 18.04.2024 user KV-BODENSEE
Viele Landwirte der Region nutzten die Chance auf einen fachlichen Austausch mit ihren Bundestagsabgeordneten auf dem landwirtschaftlichen Symposium heute in Ittendorf. Peter Felser und Frank Rinck sitzen beide im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft im Deutschen Bundestag. Mit ihrem landwir...
right   Weiterlesen

Westfernsehen aus dem Osten

calendar 17.04.2024 user KV-BODENSEE
Das DDR-Regime hatte es gar nicht gerne, wenn sich die Arbeiterklasse aus der BRD informierte, und setzte den Empfang entsprechender Rundfunkprogramme unter Strafe. Denn das „Westfernsehen“ war oft die einzige Möglichkeit, die sozialistische Zensur zu umgehen. Heute finden wir uns in ähnlich ...
right   Weiterlesen

Generalabrechnung mit der Katastrophenpolitik

calendar 14.04.2024 user KV-BODENSEE
In einem Rückblick auf die AfD-Auftaktveranstaltung zur Europawahl am 23. März in Heilbronn fasst die stattzeitung.org die Rede von Alice Weidel zusammen, welche nichts anderes eine Generalabrechnung mit der Katastrophenpolitik der aktuellen Bundesregierung war. Niemand übernehme die Verantwortun...
right   Weiterlesen

Einladung zum landwirtschaftlichen Symposium in Ittendorf

calendar 14.04.2024 user KV-BODENSEE
Die Agrarpolitik der AfD: Unsere Bauern sind die Lösung, nicht das Problem! mit Peter Felser (MdB) und Frank Rinck (MdB) aus dem Landwirtschaftsausschuss Wir heißen alle Interessierten willkommen am Donnerstag, den 18.04.2024 um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) im Bürgerhaus Ittendorf, Meersburger S...
right   Weiterlesen

BILD: Messerstecher von Wangen schuldunfähig

calendar 06.04.2024 user KV-BODENSEE
Während die Staatsanwaltschaft den Syrer, der im benachbarten Wangen mit einem Messer auf ein Mädchen einstach, für schuldunfähig befindet, erinnern wir daran, dass sich die Politiker, die mit ihrer Migrationspolitik für solche Vorfälle sorgen, nicht auf Schuldunfähigkeit berufen werden könn...
right   Weiterlesen

Politischer Kaffee zum Thema Propaganda

calendar 06.04.2024 user KV-BODENSEE
Mit den präsentierten Beispielen für Propaganda in der heutigen Zeit traf Referent Dieter Jäschke den Nerv der Zuhörer beim Politischen Kaffee des AfD-Ortsverbands in Überlingen. Der einstündige Vortag begann nach einem geselligen Abendessen, während dem an den Tischen bereits die politisch b...
right   Weiterlesen

„Schickt doch eure Kinder an die Ostfront“

calendar 04.04.2024 user KV-BODENSEE
Wer sich mit Blick auf die anstehenden Wahlen des EU-Parlaments ein Bild von der Position der AfD im Vergleich mit dem Altparteien-Kartell machen will, sollte sich die Zusammenfassung von Chrupallas Rede auf stattzeitung.org anschauen. Erschreckend ist die Kriegslüsternheit beispielsweise von Pisto...
right   Weiterlesen

Demokratie ist das Versprechen auf einen friedlichen Machtwechsel

calendar 02.04.2024 user KV-BODENSEE
In einem Punkt haben die Regierungsmedien recht: Unsere Demokratie ist in Gefahr. Allerdings anders, als man uns glauben machen will. Denn es ist nicht die Opposition, die unseren Rechtsstaat bedroht – die AfD ist tatsächlich der Lackmustest dafür, ob unsere Demokratie mehr als nur eine Simulat...
right   Weiterlesen

Frohe Ostern

calendar 31.03.2024 user KV-BODENSEE
Wir wünschen ein frohes Osterfest!
right   Weiterlesen

Politischer Kaffee: „Propaganda erkennen“

calendar 29.03.2024 user KV-BODENSEE
Wir laden alle Interessierten herzlich ein: Politischer Kaffee in Überlingen am Freitag, den 5. April 2024 um 18 Uhr im Hof Neuhaus, Bamberger Straße 41, 88662 Überlingen. Das Thema lautet diesmal: Propaganda erkennen 18:00 Uhr: Essen mit Tischgesprächen über brennende Themen 19:00 Uhr: Vort...
right   Weiterlesen

Zwei Belege für den Mut alternativer Idealisten

calendar 28.03.2024 user KV-BODENSEE
Im Bodenseekreis sind die Kandidaten für die Kommunalwahl inzwischen alle aufgestellt und werden demnächst von uns bekannt gegeben. Jeder Kandidat bei uns überlegt sich genau, ob er sich dem aussetzen will. Wer sich mit der AfD assoziiert, dem droht häufig die gesellschaftliche Ausgrenzung, Karr...
right   Weiterlesen

Maximilian Krah: Sei wer du wirklich bist!

calendar 27.03.2024 user KV-BODENSEE
Maximilian Krah, AfD-Spitzenkandidat für die EU-Wahl im Juni, hat eine klare Antwort auf die Identitätsfragen, mit denen junge Deutsche heute verunsichert und ins Verderben geführt werden. Stef Manzini von der stattzeitung.org aus dem Bodenseekreis hat ihn beim AfD-Wahlkampfauftakt am Samstag in ...
right   Weiterlesen

 

Programm für Deutschland.Grundsätze für Deutschland Kurzfassung

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up