down AfD BW | Kreisverband Bodenseekreis

Gemeinderatswahl Überlingen

Unsere Kandidaten für den Gemeinderat in Überlingen

Wir von der AfD stellen uns zur Verfügung, um auch in Überlingen die Weichen für eine Gemeinschaft mit Zukunft zu stellen. Nun ist es an Ihnen, uns auf dem Stimmzettel die maximale Unterstützung zu geben. Beachten Sie dazu bitte die Hinweise am Ende der Seite. Denn wer einfach nur die jeweilige AfD-Liste abgibt, verschenkt viele Stimmen.

Übrigens haben wir auch eine AfD-Kandidatenliste für den Kreistag des Bodenseekreises - Wahlkreis 7 Überlingen.

 

 

Jutta Thomann‑Schilpp

Staatlich geprüfte Betriebswirtin i. R.

Als Mutter zweier erwachsener Töchter mit langjähriger Berufstätigkeit in Klein-, Mittel- und Großbetrieben sowie als zuletzt selbständige Unternehmensberaterin bringe ich reichlich Berufs- und Lebenserfahrung mit.

Wie grundlegend falsch es derzeit auch hier vor Ort läuft, zeigen die Pläne, 300 Meter hohe Windkraftanlagen im Wald zwischen Überlingen und Owingen zu bauen. Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass Überlingen mit seinem unvergleichlichen, südländischen Flair erhalten bleibt und nicht zu einer Windindustriezone verkommt. Dafür habe ich mich bereits der Bürgerinitiative Wende-Ende angeschlossen. Unsere Wälder mit ihrer Natur sind wunderbare Naherholungsräume und ein unverzichtbarer Teil unserer Heimat.

Ich bin immer wieder gerne in der attraktiven Überlinger Innenstadt unterwegs, welche auch die Touristen sehr schätzen. Gerne setze ich mich dafür ein, dem lästigen und unnötigen Parkraumsuchverkehr ein Ende zu setzen.

Wenn ich mich nicht gerade politisch engagiere, trifft man mich im Literaturkreis an oder bei meinen drei lieben kleinen Enkeln. Daneben gehe ich gerne wandern — darauf freut sich auch meine Weiße Schäferhündin Luna.

 

 

Thorsten Peters

Diplom-Ökonom, Unternehmer

Ich kann dem Treiben der Altparteien nicht länger zuschauen, denn sie regieren gegen die vitalen Interessen unseres Volkes. Massen fremder Armutsmigranten wandern unter Lebensgefahr nach Deutschland, wo der Wohlstand auf Kosten unserer Sozialkassen lockt. Die Freiheitsrechte werden Stück für Stück abgebaut bis zur Totalüberwachung und beinahe bis zum Injektionszwang. Der natürliche Lebensraum wird umweltfeindlichen Windindustrieanlagen und Photovoltaikwüsten geopfert. Eine woke Sekte hat das Steuer übernommen und führt mit ihrem Genderwahn und vorsätzlicher Störung der Geschlechtsidentität unseren Nachwuchs ins Verderben. Jetzt wollen sie auch noch Deutschland in den Krieg gegen Russland treiben. Das und noch viel mehr ist der Grund, warum ich mich jetzt der Politik zugewendet habe.

Mit unterschiedlichem Engagement bringe ich mich seit längerem in den Widerstand gegen diesen Wahnsinn ein. Beispielsweise als Redner bei den Montagsspaziergängen, als Veranstalter des Fests der Normalität oder bei der Bürgerinitiative Wende-Ende. Im Gemeinderat werde ich mich dafür einsetzen, dass kein Windrad mehr auf Überlinger Grundeigentum kommt. Ich werde Vorschläge einbringen, dass die Stadt den Migranten eine Zukunftsperspektive in ihrem Heimatland vermittelt, damit diese nicht weiter ein prekäres und aussichtsloses Dasein in Überlingen fristen müssen. Der Genderei werde ich mich konsequent entgegenstellen.

Früher war ich einige Jahre erst bei einer Wirtschaftsprüfung und dann bei einem großen Zeitungsverlag tätig. Von dort aus habe ich mich als Unternehmensberater selbständig gemacht und mir die Kenntnisse zur Entwicklung von Websites angeeignet. Anfang 2021 gründete ich eine online-Plattform als Unternehmen und erst seit Ende 2021 lebe ich in Überlingen. Ich schätze die wunderschöne Landschaft beim Joggen und die lauen Sommerabende an der Promenade.

 

 

Hans‑Diether Roth

Landwirt

Ich bin glücklich verheiratet, habe drei Kinder und vier Enkelkinder. Mein Sohn hat den Betrieb übernommen und ich arbeite noch ein wenig mit. Nebenher finde ich jetzt Zeit, mich politisch zu engagieren. Neben meinem Vorstandsamt im AfD Ortsverband will ich mich auch gerne im Überlinger Gemeinderat einbringen.

 

 

Mario Dörr

CNC-Programmierer

Die Politik interessiert mich schon immer, aber mit den Altparteien komme ich nicht mehr klar. So habe ich eine neue Heimat bei der AfD gefunden und hoffe, im Gemeinderat einen kleinen Beitrag für unsere Stadt und Deutschland leisten zu können.

Ich habe eine liebe Frau und einen erwachsenen Sohn. Beruflich bin ich bei einer großen Firma in Friedrichshafen beschäftigt. Als gelernter Rundfunk- und Fernsehmechaniker bastel ich in meiner Freizeit gerne an elektronischen Schaltungen. Außerdem liebe ich es, in meinem Garten und damit in der Natur zu arbeiten und danach zu entspannen.

 

 

Daniele Digrisolo

Kfz-Mechaniker

Im Jahr 2021 bin ich in die AfD eingetreten, weil ich mithelfen will, dass wir wieder eine vernünftige Politik bekommen. Um mich aktiv einzubringen, habe ich mich in Politikgestaltung und Politikmanagement weitergebildet. Kürzlich wurde ich zum Rechnungsprüfer des AfD Landesverbandes gewählt.

Mein Herz gehört meiner Frau und meinen vielen Kindern — ich habe sechs leibliche und drei Stiefkinder. Im Gemeinderat werde ich mich für die Anliegen der jungen Menschen stark machen, beispielsweise für sichere Schulwege. Wenn Überlingen nicht vergreisen soll, müssen wir gute Lebensbedingungen für die jüngeren Leute schaffen. Das heißt vor allem auch, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen.

 

 

Jennifer Digrisolo

Bürokauffrau

 

 

Harald Krämer

Maler- und Lackierermeister i. R.

Ich stehe voll hinter dem 10-Punkte-Sofortprogramm einer AfD-geführten Bundesregierung! Besonders befürworte ich die sofortige Abschiebung von straffällig gewordenen Migranten. Vor einigen Jahren wurde eine junge Frau in meiner Verwandtschaft Opfer eines Gewaltverbrechens, begangen von drei Zuwanderern. Was damals noch ein Einzelfall war, geht heute in einer Welle von Gewalt unter, welche mit der Masseneinwanderung nach Deutschland kommt.

Auch müssen die Menschen wieder in die Lage versetzt werden, ihren Lebensunterhalt selbst zu erwirtschaften, statt vom Bürgergeld zu leben. Arbeit muss sich wieder lohnen!

Im Gemeinderat möchte ich mich dafür einsetzen, dass junge Leute wie meine beiden erwachsenen Kinder wieder eine Zukunftsperspektive haben und sich sicher fühlen können. Sie sollen eine Familie gründen und sich ein bezahlbares Heim leisten können, in dem sie sich wohl und geborgen fühlen und Kraft schöpfen können. Die politisch verursachte Wohnungsnot im Bodenseekreis muss ein Ende haben!

Daran will ich gerne zusammen mit der AfD arbeiten. Ich engagiere mich außerdem für den Erhalt unserer wunderschönen Landschaft am Bodensee in der Bürgerinitiative Wende-Ende.

 

 

Werner Christ

Rentner

 

 

Hans Peter Fenner

Dachdeckermeister

 

 

Hinweis zum Ausfüllen des Wahlzettels

Sie haben bei der Überlinger Gemeinderatswahl 26 Stimmen, weil genau so viele Gemeinderäte zu wählen sind. Die AfD hat in ihrer Liste allerdings nur 9 Kandidaten aufgestellt. Wenn Sie einfach nur die AfD-Liste abgeben, bekommt jeder Kandidat nur eine Stimme von Ihnen. Besser ist es, wenn Sie die ganzen 26 Stimmen auf unsere 9 Kandidaten verteilen, indem Sie beispielsweise den ersten acht Kandidaten jeweils drei Stimmen (8 x 3 = 24) und dem letzten Kandidaten zwei Stimmen geben (24 + 2 = 26). Mehr als drei Stimmen pro Kandidat sind nicht erlaubt. Wenn Ihr Wahlzettel also wie folgt aussieht, haben Sie uns maximal unterstützt:

 

Programm für Deutschland.Grundsätze für Deutschland Kurzfassung

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up